Perspektive e.V. übernimmt ambulante Betreuung für Geflüchtete im Auftrag der Stadt Detmold

Die Stadt Detmold beauftragte im April dieses Jahres Perspektive e.V. mit der Betreuung geflüchteter Personen, deren Aussicht in Deutschland dauerhaft bleiben zu können, ungewiss ist.

Die zu betreuende Zielgruppe teilt sich im Wesentlichen in zwei Problemschwerpunkte auf.

So geht es zum einen um die Unterstützung von erwachsenen geflüchteten Menschen mit psychischen Beeinträchtigen und/oder Suchterkrankungen und zum anderen um Personen mit sozialen Integrationsschwierigkeiten.

Durch unsere langjährige Erfahrung in der ambulanten Jugendhilfe ist unserem Verein die Zielgruppe der geflüchteten Personen mit ihren jeweiligen Unterstützungsbedarfen bereits bestens bekannt.
Dieser Erfahrungsschatz ist eine gute Grundlage, um passgenau eine zielorientierte ambulante Unterstützung gewährleisten zu können.

Viele erste kleine Erfolge konnten bereits nach kurzer Laufzeit der Maßnahme für die Zielgruppe erreicht werden. Wir freuen uns weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit mit der Stadt Detmold im Sinne der geflüchteten Personen, die ambulante Unterstützung benötigen.



alle News